Vitalstoffmedizin

Mit orthomolekularer Medizin ist die Behandlung von Krankheiten durch Vitalstoffe gemeint. Das Fachwort „orthomolekular“ meint „richtig versorgt mit Nährstoffen“ und wurde 1968 von dem amerikanischen Biochemiker Dr. Linus Pauling eingeführt.

Warum brauche ich extra Vitalstoffe?

 

In. Gemüse und Früchte aus Massenproduktion enthalten durch Kunstdünger, Spritzmittel, Ernte im unreifen Zustand, lange Transportwege und lange Liegezeiten im Supermarkt nicht mehr den selben Vitamin – und Mineralstoffgehalt wie vor 100 Jahren.

Die wichtigsten Stoffwechselvorgänge und Enzyme im Körper sind von Vitalstoffen – wie Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, lebensnotwendigen Fettsäuren, Aminosäuren sowie sekundären Pflanzenstoffen – abhängig. Gibt es einen Mangel, reagiert der Körper mit Krankheit. Es lohnt sich deshalb, frühzeitig scheinbar harmlose Mangelsituationen zu korrigieren!

Vitalstoffmedizin hilft bei:

 

  • Nachgewiesenem Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen und den daraus resultierenden Problemen
  • Chronischer Erschöpfung, Burnout
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Reizdarmsymptomatik
  • chronischen Entzündungen (Silent Inflammation)
  • uvm.

Von entscheidender Bedeutung ist die richtige Dosierung sowie das Verhältnis einzelner Substanzen zueinander und deren Verabreichungsform. Spezielle Mikronährstoffe können nämlich in Tablettenform nur unzureichend dosiert, bzw. vom Körper nicht ausreichend aufgenommen werden. Die Infusion über eine Vene ermöglicht den Einsatz höherer Dosen und erreicht eine bessere Verfügbarkeit im Körper und in den einzelnen Zellen.

Vitalstoff-Infusionen können sowohl in der Therapie als auch in der Vorsorge eingesetzt werden, wobei in der Therapie andere Dosierungen verabreicht werden.

Um die Wirksamkeit der Vitalstoff – Infusionstherapie noch zu steigern, werden bei entsprechenden Krankheitsbildern zusätzlich pflanzliche Heilmittel und gegebenenfalls auch homöopathische Substanzen gezielt verabreicht.

Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch wird auf Basis der von Ihnen beschriebenen Symptome eine gezielte Labordiagnostik (inkl. Vollblutanalyse, Stuhl – und Harnuntersuchung) durchgeführt.

Basierend auf den Ergebnissen der Laboranalyse wird die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Mikronährstofftherapie zusammengestellt.

 

 

 

Vitamin C-Hochdosistherapie

Vitamin C ist ein lebensnotwendiger Stoff für den Menschen, den der Körper nicht selbst herstellen kann, sonder der von Aussen über die Nahrung zugeführt werden muss. Es ist unentbehrlich für unser Abwehrsystem, das Hormon – und Nervensystem, den Fettstoffwechsel und die Anregung des Entgiftungssystems.

Vitamin C wird von unserem Körper für eine Vielzahl von Stoffwechselprozessen benötigt und ist einer der wichtigsten Radikalfänger. Freie Radikale sind aggressive und reaktionsfreudige Substanzen die durch körpereigene Stoffwechselprodukte oder durch zugeführte chemische Substanzen gebildet werden.

Unter bestimmen Umständen (Umweltbelastung, Streß, chronische Entzündungen etc.) kann die Produktion dieser freien Radikale deutlich erhöhte sein, sodass sie z.B Zellwände, das Erbgut oder wichtige Eiweißverbindungen in den Zellen angreifen. Dann spricht man von oxidativem Streß.

Wenn die körpereigenen Schutzsysteme (Antioxidantien) wie z.B Vit.A, Vit.C u Vit. E nicht in ausreichender Form vorhanden sind um diese freien Radikale unschädlich zu machen, ist der Weg für ernsthaftere Beschwerden oder Erkrankungen geebnet.

Die Vitamin C-Hochdosistherapie kann bei vielen chronischen Erkrankungen nützlich sein:

  • Infektionserkrankungen (z.B. Grippe, Erkältungskrankheiten, Herpes zoster..)
  • Infektanfälligkeit/Immunschwäche
  • Entgiftung
  • Ständigem Stress und psychischer Überbelastung
  • Entzündlichen Erkrankungen
  • Allergien
  • Chronischen Darmerkrankungen
  • Arteriosklerose
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Cholesterinsenkung
  • Heilungsförderung bei Verletzungen
  • Rauchen
  • Anti-Aging (Antioxidans)

Baseninfusion

 

Infusionstherapie, Schmerz – und Regulationstherapie, Entsäuerung, Vitalisierung

Im gesunden Körper werden anfallende Säuren durch Puffersysteme schnell neutralisiert. Dies trifft jedoch nicht auf die Mikroumgebung von durchblutungsgestörtem oder chronisch entzündetem Gewebe zu. Die anfallende Säurebelastung des Gewebes wird als Hauptmechanismus zur Entstehung von chronischen Krankheiten und Krebserkrankungen diskutiert.

Häufige Ursachen für Übersäuerung:

  • Säurebildende Ernährung
  • Schlafmangel
  • Körperlicher und emotionaler Streß
  • Nikotin, Alkohol, Medikamenteneinnahme
  • Leistungssport

 

Zur Intensivierung kann Procain hinzugefügt werden.

Die Procain – Basen Infusion ist seit 1905 bekannt und gut erforscht. Sie bewirkt eine Scherzreduktion, Verbesserung des Allgemeinbefindens und Entsäurung.

Procain – Basen Infusionen werden nach einem Test auf Procain- Unverträglichkeit 1-2 mal wöchentlich für 8-10 mal über den Zeitraum von 60min unter der Kontrolle von Puls und Blutdruck verabreicht.

Folgende Beschwerdebilder können von einer (Procain) – Basen Infusion profitieren:

  • chronische Schmerzzustände wie z.B Polymyalgie, Kopfschmerzen, Migräne
  • Durchblutungsstörungen
  • wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend auf das Nervensystem
  • beschleunigt Entsäuerung des Gewebes
  • Vitalisierung und Anti-Aging
  • wirkt antioxidativ (reduziert freie Radikale)
  • anhaltende Erschöpfung und Müdigkeit

 

Anti - Aging Infusionen

 

Anti – Aging Infusionen sind ein Booster für Körper und Geist.

Sie sind sehr beliebt zur Stärkung des Immunsystems und zur Verbesserung des Hautbildes.

Individuell zusammengestellte  Infusionen versorgen den Körper mit wichtigen Aminosäuren, Vitaminen und Mineralstoffen welche die Kollagensynthese anregen, der Haut zu mehr Straffheit verhelfen und unterstützend für den Aufbau der Haarstruktur wirken.

Anti Aging Infusionen werden gerne abwechselnd mit Detox – Infusionen und Basen -Infusionen verabreicht um dem Körper den nötigen Kick zu geben, sich von Schadstoffen zu befreien, die Entgiftungvorgänge in der Leber und den Stoffwechsel der Mitochondrien anzuregen.

 

 

Dr. Silvia Engl
Ärztin für Allgemeinmedizin, Akupuntkur, Ganzheitsmedizin

Hütteldorferstrasse 299/3
1140 Wien

Ordination nach telefonischer Vereinbarung:
Ärztezentrum Hütteldorferstraße - Terminvereinbarung:
01/403 73 80
+43 676 441 66 42

Wahlarztpraxis
Keine Kassen

Ordination nach telefonischer Vereinbarung:
Ärztezentrum Hütteldorferstraße - Terminvereinbarung:
01/403 73 80
+43 676 441 66 42

Wahlarztpraxis - Keine Kassen

Hütteldorferstrasse 299/3
1140 Wien