Gesunder Darm – Gesunder Körper

27.10.2020

Warum ist deine Gesundheit von einem gesunden Darm abhängig?

 

Um diese Frage zu beantworten gilt es zuerst einen Blick auf den Darmaufbau zu werfen:

 

Der Darm steht in direktem Kontakt mit der Umwelt und er entscheidet schlussendlich, was in deinen Körper gelangen darf und was doch wieder ausgeschieden werden soll. 

Dazu spielen die unterschiedlichen Abschnitte des Magen – Darm Traktes eine wichtige Rolle:

 

Ganz wichtig und was oft nicht beachtet wird: der Darm beginnt schon in der Mundhöhle!

Hier kann man oft schon genau ablesen, in welchem Zustand sich die restliche Darmschleimhaut befindet.

 

Der Magen produziert die Magensäure und säuert den Nahrungsbrei an, eine Vorverdauung findet statt und Pilze, Bakterien etc. können abgetötet werden. 

Enzyme des Magens und der Bauchspeicheldrüse spalten die Nahrungsbestandteile in kleinere Bestandteile auf. 

Liegt durch chronische Erkrankungen des Magens oder der Bauchspeicheldrüse ein Enzymmangel vor, können die Nahrungsbestandteile nicht gut genug aufgespalten werden, was wiederum zu gestörter Nährstoffaufnahme führen kann. Der Großteil der Nährstoffaufnahme findet im Dünndarm statt. 

 

Im Dickdarm wird Wasser und Salz aufgenommen und hier befindet sich auch der Hauptteil des sogenannten Mikrobioms mit ca 100 Billionen Bakterien. 

 

Die Zellen der Darmschleimhaut sind normalerweise fest miteinander verbunden (Tight Junktions ), um schädliche und unverdaute Bestandteile nicht in den Blutstrom zu lassen. Zwischen dieser Zellschicht und dem Inneren des Darms liegt eine Schleimschicht, die Bakterien fernhält und nur Nahrungsbestandteile durchlässt. Diese Schleimschicht besitzt auch wichtige Immunzellen und Antikörper (IgA) zur Abwehr.

 

Aus der Funktion und dem Aufbau des Darms wird ersichtlich:

  1. ein geschädigter Darm kann keine Nährstoffe aufnehmen, der Körper leidet trotz ausreichenden Nährstoffen an einem Nährstoffmangel. 
  1. ein geschädigter Darm hat keine natürliche Barriere mehr, er ist „löchrig“ geworden, man spricht vom sogenannten „Leaky Gut“. Nahrungsbestandteile werden halbverdaut aufgenommen und ungenügend verdaute Proteine können Allergien oder Autoimmunerkrankungen auslösen. Auch Bakterien, Pilze und toxische Stoffwechselprodukt können dann in den Körper gelangen und zu Symptomen führen.
  1. ein geschädigter Darm kann kein funktionierendes Immunsystem aufbauen, der Körper leidet unter wiederkehrenden Infektionen.

 

Auch wenn du denkst, dass dein Darm noch nicht so geschädigt sein kann, weil du kaum Symptome hast: Auch lange fortbestehende Dysbiosen oder Entzündungen sabotieren deine Gesundheit subtil und langfristig. 

Anhand aussagekräftiger Stuhltests besteht die Möglichkeit, den individuellen Zustand deines Darms zu ermitteln, vorhandene Dysbalancen auszugleichen um es garnicht erst zu starken Beschwerden oder einem Leaky Gut Syndrom kommen zu lassen. 

 

Dr. Silvia Engl
Ärztin für Allgemeinmedizin, Akupuntkur, Ganzheitsmedizin

Hütteldorferstrasse 299/3
1140 Wien

Ordination nach telefonischer Vereinbarung:
Ärztezentrum Hütteldorferstraße - Terminvereinbarung:
01/403 73 80
+43 676 441 66 42

Wahlarztpraxis
Keine Kassen

Ordination nach telefonischer Vereinbarung:
Ärztezentrum Hütteldorferstraße - Terminvereinbarung:
01/403 73 80
+43 676 441 66 42

Wahlarztpraxis - Keine Kassen

Hütteldorferstrasse 299/3
1140 Wien